Goldenes Dreieck Rohkristalle: Amethyst, Rosenquarz & Bergkristall

-

Mehrwertsteuerfreie Leistungen, zzgl. Versand

In den Warenkorb

Lieferzeit 1 - 5 Werktage

Positivier Flow
Jeder Stein ist gebündelte Energie. Energie, die in ihrer eigenen Wellenlänge schwingt. Was nicht mehr in Balance ist, kann mit dem richtigen Kristall wieder ins Gleichgewicht gebracht werden. Eine Kombination aus Bergkristall, Rosenquarz und Amethyst hat sich bewährt, um zu Hause eine harmonische Atmosphäre zu schaffen.

Produktinformationen

Jeder Stein ist gebündelte Energie. Energie, die in ihrer eigenen Wellenlänge schwingt. Was nicht mehr in Balance ist, kann mit dem richtigen Kristall wieder ins Gleichgewicht gebracht werden. Eine Kombination aus Bergkristall, Rosenquarz und Amethyst hat sich bewährt, um zu Hause eine harmonische Atmosphäre zu schaffen. Denn mit einem Amethyst im Raum können wir schneller entspannen, ein Bergkristall reinigt die Energie in einem Zimmer. Und Rosenquarz sorgt für Ruhe, Liebe und Behaglichkeit. Legt man die drei Steine in Form eines Dreiecks, sollen Spannungen im Raum einem positiven Flow weichen. Diese Anordnung der Steine wird als „goldenes Dreieck“ bezeichnet.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Energie dieser Anordnung zu nutzen: Als ein einziges, großes, goldenes Dreieck für ein ganzes Haus, das in der Mitte des Gebäudes platziert wird – oder man verteilt mehrere kleinere Dreiecke über die verschiedenen Räume. Geeignet sind sowohl rohe als auch polierte Steine. Legt man die Steine in einen Krug mit Wasser, wird es gereinigt und in eine natürliche Balance gebracht.

Maße: Die drei Rohsteine sind ca. 4-5 cm groß und werden in einem Stoffbeutel geliefert.

Da es sich um ein Naturprodukt handelt, kann sowohl die Farbe als auch die Form leicht von den Edelsteinen auf dem Foto abweichen.

Alle Edelsteine sind fair gehandelt und stammen aus nachhaltigen Minen.  

Kristalle gibt es in vielen Formen und Größen. Und genauso unterschiedlich sind auch ihre Schwingungen – und damit ihre Wirkungen. Das mag verwirrend klingen, doch mit ein wenig Übung finden wir ganz schnell heraus, welcher Kristall zu uns passt. 

Der Intuition vertrauen

Zunächst ist es wichtig zu wissen, dass es eigentlich keine Regeln gibt, sondern nur Richtlinien, die uns bei der Auswahl helfen. Form und Größe des Kristalls spielen erstmal keine Rolle. Wir lernen unserer Intuition zu vertrauen, um den Kristall zu finden, der aktuell am höchsten für uns schwingt. Dafür fragen wir: Wie fühlt sich der Kristall an? Wie beeinflusst das Anschauen meine Stimmung? Welche Gefühle, Gedanken oder Bilder steigen in mir auf? Löst ein Kristall nichts in uns aus, suchen wir weiter.

So kann es beispielsweise sein, dass wir einen Mondstein verwenden möchten, um nachts besser zu schlafen, doch der Kristall neben dem Bett macht keinen Unterschied. Dann ist es möglicherweise nicht der optimalste Edelstein für unsere Intension. Wird es mit dem Schlaf auch in den nächsten Nächten nicht besser, ist vielleicht ein Amethyst wirkungsvoller.

Auf diese Weise lernen wir, unserem Bauch zu vertrauen und eine Sammlung von Edelsteinen aufzubauen, die für uns gut funktionieren. Die Kräfte, die einem Kristall zugeschrieben werden, müssen nicht unbedingt für uns persönlich wirksam sein. Eine Alternative könnte besser funktionieren. Suchen wir beispielsweise nach einem Stein, der das Selbstvertrauen stärkt, können wir uns für den Citrin entscheiden, aber auch für ein Tigerauge, Bergkristall oder Labraodrit – sie alle kräftigen die innere Stärke. Es geht darum, den Stein zu finden, der am besten zu uns passt. Denn alle Edelsteine sind einzigartig – genauso wie die Menschen.